Jetzt anmelden...

Login
Passwort
Registrieren

PHP Tutorial #3

PHP Datentypen Übersicht

Wie wir wissen, können in Variablen Werte wie Zahlen, Zeichenreihen (Strings) oder Wahrheitswerte gespeichert werden. In diesem Kapitel sehen wir uns das einmal genauer an.

Kommentare [0]

Stefan 20.09.2018

Infos zum Artikel

Kategorie PHP
Autor Stefan
Datum 20.09.2018

Thema in Kurzform

  • Variablen können Werte ganz unterschiedlicher Art speichern, wie etwa boolesche Werte, ganze Zahlen, Kommawerte, Zeichenketten und mehr.
  • Die Art bzw. der Typ des jeweiligen Werts wird als Datentyp bezeichnet.

Kapitelübersicht

Boolean

Der einfachste PHP Datentyp ist boolean. Dieser Datentyp drückt Wahrheitswerte aus. Da es „Halbwahrheiten“ nicht gibt, können Variablen vom Typ boolean auch nur zwei verschiedene Werte speichern: Entweder etwas ist wahr, dann nimmt der Datentyp den Wert true an. Oder etwas ist falsch, dann wird der Wert false gespeichert. Auch in unserem täglichen Leben haben wir stets mit Wahrheitsfragen zu tun: Scheint heute die Sonne (true/ false)? Habe ich den Herd ausgestellt (true/ false)? Gibt es ein Leben nach der Programmierung (true/ false)? – Ich hoffe doch, Sie können all diese Fragen mit true beantworten.

Lassen Sie uns nun zwei Variablen erzeugen, die jeweils einen booleschen Wert speichern. Mit echo geben wir den Wert der beiden Variablen anschließend auf dem Bildschirm aus:

$wahrOderFalsch1 = true;
$wahrOderFalsch2 = false;
echo $wahrOderFalsch1;
echo $wahrOderFalsch2;

Achtung: Auf dem Bildschirm wird (trotz 2x echo) lediglich ein Wert angezeigt, nämlich 1. Dazu muss man wissen, dass PHP den Wert true bei der Ausgabe in eben die 1 umwandelt. Ist der Wert dagegen false, wird nicht 0, sondern garnichts ausgegeben.

Integer

Für Ganzzahlen (positiv oder negativ) verwendet PHP den Datentyp Integer. Die zulässige Größe dieser Ganzzahlen unterscheidet sich aber je nach System, auf dem PHP ausgeführt wird. Relevant ist, ob der Prozessor mit 32 oder 64 Bit arbeitet. Der Wertebereich für Integer auf einem 32-Bit-System hat als den kleinsten zulässigen Wert -2147483647 und als höchsten zulässigen Wert maximal 2147483647. Auf 64-Bit-Maschinen ist das eine schon erheblich größere Nummer. Hier läuft der gültige Wertebereich von -9223372036854775808 bis 9223372036854775807. Um herauszufinden, welcher Wertebereich auf Ihrem System möglich ist, können Sie die beiden Konstanten PHP_INT_MAX und PHP_INT_MIN verwenden.

//Variable mit einem Integer-Wert:
$ganzzahl1 = 5432;

//Ausgabe kleinstmöglicher Integer-Wert:
echo PHP_INT_MAX;

//Ausgabe größtmöglicher Integer-Wert:
echo PHP_INT_MIN;

Double

Manchmal müssen "halbe Sachen" eben sein. Dann steht Ihnen der PHP-Datentyp Double zur Verfügung. Achten Sie bei der Schreibweise unbedingt darauf, einen Punkt und kein Komma zu verwenden, zum Beispiel: 8.914.

//Richtige Schreibweise mit Punkt:
$doubleZahl1 = 59.19;

//Falsche Schreibweise mit Komma:
$doubleZahl2 = 59,19;

String

Eine Variable, die einen Wert vom Datentyp String aufnimmt, speichert eine beliebige Zeichenkette (Ansammlung von Zeichen). Es gibt hier praktisch keine Beschränkungen der Länge. Wenn Sie Lust haben, können Sie den Text aller Herr der Ringe Bücher in einen einzigen String quetschen.

Strings müssen stets zwischen zwei Anführungszeichen stehen. Sie haben hierbei die Wahl zwischen einfachen und doppelten Anführungszeichen, also ' oder". Beispiel:

$string1 = "Hallo Welt!";
$string2 = 'Hallo Welt!';

Worin besteht aber der Unterschied bei Strings mit einfachen und doppelten Anführungszeichen? Ganz einfach: Sie können bei Strings, die zwischen doppelten Anführungszeichen " stehen, eine andere Variablen "einfach so" hinzuschreiben - hauptsache die Variable befindet sich ebenfalls zwischen den doppelten Anführungszeichen ". Der Inhalt dieser Variable wird dann als Teil des Strings ausgegeben. Bei Strings mit einfachen Anführungszeichen ' ist das nicht möglich. Stattdessen wird schlicht der Variablen-Name ausgegeben. Sehen wir uns das doch mal in einem Beispiel an:

$alter = 27;
$name = "Arnold";

$text1 = "Die Person $name hat das Alter von $alter Jahren. 
"; echo $text1; $text2 = 'Die Person $name hat das Alter von $alter Jahren.'; echo $text2;

Der Output im Browser sieht dann so aus:

Die Person Arnold hat das Alter von 27 Jahren.
Die Person $name hat das Alter von $alter Jahren.

Wenn wir also Variablen innerhalb von doppelten Anführungszeichen benutzen werden die Inhalte der Variablen ausgegeben Arnold 27. Anders bei einfachen Anführungszeichen: Hier wird der Variablen-Name als Teil des Strings interpretiert und kein Inhalt ausgegeben: $name $alter.

Die Ausgabe von Variablen-Inhalten innerhalb von einfachen Anführungszeichen ist also nicht möglich. Wir müssen zur String-Verkettung mit Punkt-Operator greifen:

$alter = 27;
$name = "Arnold";

$text3 = 'Die Person ' . $name . ' hat das Alter von ' . $alter . ' Jahren.';
echo $text3;

Ausgegeben wird der Inhalt von $text3:

Die Person Arnold hat das Alter von 27 Jahren.

null

Eine "Nullnummer" noch am Schluß: Der Datentyp null bedeutet nämlich, dass eine Variable "leer" bzw. "empty" ist.

$leer = null;

Eine Null-Variable ist aber nicht nichts. Sie exisitert ja - doch einen Inhalt hat sie keinen!

Sie benötigen null, wenn Sie eine Variable erzeugen, aber ihren Inhalt erst später im Code festlegen wollen. Außerdem ist null sehr nützlich, wenn es darum geht, Inhalte von Variablen zu löschen.

Kommentar schreiben

Nur angemeldete und aktivierte Benutzer können kommentieren.

Alle Kommentare

Es gibt bislang noch keine Kommentare zu diesem Thema.

Funktionen für Variablen

In PHP stehen verschiedene Funktionen speziell fürs Variablen-Handling bereit.

Typhinweise in PHP

Seit der PHP Version 7 ist es möglich, Parameter und Rückgabewerte strikt zu kontrollieren.

HTML+CSS in PHP

HTML und CSS innerhalb eines PHP-Programms einsetzen? So funktionierts!

FALCONBYTE.NET

Handmade with 🖤️

© 2018, 2019 Stefan E. Heller

Impressum | Datenschutz

facebook programmieren lernen twitter programmieren lernen youtube programmieren lernen