Jetzt anmelden...

Login
Passwort
Registrieren

JavaScript Tutorial #2

Variablen in JavaScript einfach erklärt

Variablen gehören zum fundamentalen Grundbestand einer jeden Programmiersprache. Lernen sie heute, wie Sie Variablen in JavaScript erstellen und einsetzen. Begriffe wie Deklarieren und Initialisieren sind am Ende des Kapitels keine Fremdwörter mehr für Sie.

Kommentare [0] 53 Views

Stefan 30.12.2019

Infos zum Artikel

Kategorie JavaScript
Autor Stefan
Datum 30.12.2019

Thema in Kurzform

  • In Variablen können Werte z.B. in Form von Text (String), Zahlen (Number) oder Wahrheitswerten (Boolean) gespeichert werden.
  • Das Erstellen einer Variablen nennt man Deklaration, die Wertzuweisung Initialisierung.
  • Beispiel für Deklaration und Initialisierung von Variablen:
    var n = 2.3;
    var s = "Falke";
    var b = true;
    

Was sind Variablen?

In der Programmierung dienen Variablen dazu, bestimmte Werte zu speichern. Solche Werte können Zeichenketten (Text), Wahrheitswerte oder Zahlen sein.

Wir können uns Variablen bildlich gesehen als eine Box vorstellen, in die wir die einzelnen Werte ablegen. Jede Box, d.h. jede Variable, kann aber immer nur einen Wert speichern:

Java Variablen Infografik

Um eine Variable in JavaScript zu erstellen, benötigen wir zunächst das Schlüsselwort var und eine Benennung für die Variable. Anschließend können wir der Variablen einen Wert zuweisen:

var zahl;
zahl = 2707;

In der ersten Zeile haben wir die Variable namens zahl dem Programm bekannt gemacht: Man spricht hierbei von Deklaration.

Anschließend wurde zahl ein Wert zugewiesen, nämlich die Ganzzahl 2707. Dieser Vorgang wird Initialisierung genannt.

Das = Zeichen fungiert hierbei als Zuweisungsoperator. Anders als in der Mathematik bedeutet das = Zeichen nicht "ist gleich", sondern: "Weise den Wert der rechten Seite der Variablen auf der linken Seite zu."

Eine Variable kann auch in einem Programmschritt deklariert und initialisiert werden:

var zahl = 2707;

Der große Nutzen von Variablen ist, dass der darin gespeicherte Wert zu einem späteren Zeitpunkt im Programm abgerufen oder auch verändert werden kann:

var zahl = 2707;
// irrelevanter Code dazwischen

document.write(zahl); // zeigt 2707 an
zahl = 3007;
document.write(zahl); // zeigt 3007 an

Eine Variable, die noch nicht initialisiert worden ist, hat den Wert undefined:

var zahl2;
document.write(zahl2); // undefined
  • JavaScript ebook

Datentypen

Wie gesagt können Variablen unterschiedliche Typen von Werten speichern. Diese bezeichnet man als Datentypen. Die vier wichtigsten Datentypen sind:

  • Number: Numerische Werte, d.h. Zahlen (ganze Zahlen sowie Dezimalzahlen)
  • String: Zeichenketten, also Text
  • Boolean: Wahrheitswerte (true und false)
  • undefined: Eine Variable ohne Wert.

JavaScript ist eine schwach typisierte Programmiersprache. Das bedeutet für Variablen, dass der Datentyp bei der Deklaration vom Programmierer nicht mit angegeben wird. JavaScript erkennt den Datentyp einer Variable "automatisch" anhand des ihr zugewiesenen Werts:

var n = 2.3; // Number
var s = "Falke"; // String
var b = true; // Boolean
var x; // undefined

Beachten Sie noch zwei wichtige Regeln:

  • Ein String wird immer zwischen Anführungszeichen ( " ) notiert ("Falke").
  • Fließkommazahlen werden mit einem Dezimal-Punkt ( . ) und nicht (wie im Deutschen) mit einem Komma geschrieben (2.3).

Wie dürfen Variablen heißen? Benennungsregln für Variablen

Es gibt bestimmte Vorschriften, wie Variablen benannt werden können. Prägen Sie sich diese Regeln gut ein, denn gerade für Programmieranfänger ist die falsche Deklaration von Variablen eine häufige Fehlerquelle:

  • Ziffern im Namen sind erlaubt - aber nicht als erstes Zeichen! variable1 ist demnach erlaubt, 1variable nicht!
  • Sonderzeichen (z.B. ä, ö, ü, ß) und ein Leerzeichen sind in Variablen-Bezeichnungen nicht erlaubt.
  • Variablen dürfen nicht den gleichen Namen wie JavaScript-Schlüsselbegriffe haben. Es ist somit nicht zulässig, eine Variable var, false, else etc. zu nennen. Diese Begriffe nämlich sind von JavaScript für das Programmieren reserviert. Eine Liste mit weiteren reservierten JavaScript-Schlüsselbegriffen finden Sie hier.

Operatoren

Wir werden uns mit den Operatoren im nächsten Kapitel genauer beschäftigen. Dennoch sollen die absoluten Basics dazu jetzt schon kurz erklärt werden.

Berechnungen durchführen

Mithilfe der Operatoren für die vier Grundrechenarten (Addition (+), Subtraktion (-), Multiplikation (*) und Division (/)) lassen sich mathematische Operationen mit Variablen durchführen. Ein Beispiel:

var zahl1 = 10;
var zahl2 = 5;
var ergebnis = zahl1 * zahl2;
console.log(ergebnis); // 50

Mithilfe des Multiplikations-Operators * werden die Werte der Variablen zahl1 und zahl2 miteinander multipliziert. Das Ergebnis wird in der Variablen ergebnis gespeichert. Am Ende wird dieser Wert in der Konsole ausgegeben.

Strings verketten

Um zwei Strings miteinander zu verbinden, können wir das + Zeichen als Verkettungsoperator einsetzen.

var text1 = "Hallo ";
var text2 = "JavaScript,";
var textKombi = text1 + text2 + " wie geht es dir?";
console.log(textKombi); // Hallo JavaScript, wie geht es dir?

Übungen

einfach

Was bedeutet es, wenn wir von Deklarieren und Initialisieren einer Variable sprechen?

Lösung ein-/ausblenden

mittel

Erstellen Sie zwei Variablen namens v1 und v2 und weisen Sie diesen die Werte 40.4 bzw. true zu.

Geben Sie anschließend den Wert von v1 im sichtbaren Browserfenster und v2 in der JavaScript-Konsole aus.

Lösung ein-/ausblenden

schwer

Welche der folgenden Code-Zeilen sind fehlerhaft und welche sind korrekt?

var variable1 = false;
var variable2 = "true";
variable3 = 7.99;
var true = true;
var xP = "JavaScript ";
document.write(Xp + variable2);
var 5teVariable = 10;
var name = "BlackForest"
Lösung ein-/ausblenden

Falconbyte unterstützen

Kommentar schreiben

Nur angemeldete und aktivierte Benutzer können kommentieren.

Alle Kommentare

Es gibt bislang noch keine Kommentare zu diesem Thema.

FALCONBYTE.NET

Handmade with 🖤️

© 2018-2020 Stefan E. Heller

Impressum | Datenschutz

facebook programmieren lernen twitter programmieren lernen youtube programmieren lernen